Richtigstellung


Das Verspeisen von Artgenossen ist ein weit verbreitetes Phänomen im Tierreich. Daraus machten auch die menschlichen Vorfahren keine Ausnahme. Es wäre aber irrtümlich zu denken, daß Kannibalismus bereits überwunden und verschwunden ist: er wurde nur verdrängt, kulturell transformiert, und wird weiterhin praktiziert, allerdings werden solche Fressorgien meistens im übertragenen Sinne abgehalten, so z.B. im Gerichtssaal oder an den Universitäten.
Woran denken die meisten Deutschen, wenn sie das Wort "Gericht" hören: An eine Richtigstellung, d.h. Wahrheitsfindung bzw. Verhaltenskorrektur, oder eher an eine Mahlzeit?
Das russische Wort für Gericht im juristischen Sinne bedeutet etwas anderes, und zwar суд leitet sich ab von суждение Urteil, Meinung, und  рассудок Verstand, Vernunft.
Im Land der Menschenfresser, die ihre wahre Natur und Motive verdrängen, schreiben sie an den Fassaden ihrer Justizgebäude "Gericht" anstatt "Speisesaal". Die deutschen Richter sind ausnahmslos verkappte Menschenfresser (das erklärt, warum sie rabenschwarze Mäntel tragen), die ihre ahnungslose Opfer zum Gericht ziehen, um sie im Kreis ihrer "Kollegen" zu verspeisen und ihre Gedärme zu begutachten. Spielen mit Gedärmen ist auch Lieblingsbeschäftigung ihrer Gegenspielen - den Ärzten (die gewöhnlich in weiß bekleidet sind). So passt auf euch auf, wenn ihr wieder einmal zum Arzt gehen müssen ;-).
An die kannibalischen Ursprünge einiger christlichen Riten wurde bereits hingewiesen (Andrej Poleev, Zukunft einer Idee, 2007). Wenn jemandem eine Idee erfasst und er davon besessen wird, wird seine Wahrnehmung betrübt, sein Realitätssinn nachlässt und Realität wird durch eine Fantasiewelt (fantastische Welt- und Selbstdarstellung) ersetzt. Das kann dazu führen, daß Leute wie Anders Behring Breivik, der sich zu Kreuzritter erklärt hat, ein Massaker veranstalten. Andererseits ist er ein karikaturhaftes Spiegelbild seines Volkes bzw. seine Widerspiegelung in einem Spiegelbruchstück, Symptom einer sozialen Krankheit (die sich aus krankhaft übersteigender Angstabwehr entwickelte), und sein verzweifelter Racheakt an seine verständnislose Volksgenossen ist eine Reaktion auf übermäßige Bevölkerungswachstum und manifeste Erscheinung des Kannibalismus (in diesem Fall handelt es sich um unvollendete Verhaltenskette, die nach der Beutefanghandlungen (Jagen + Töten) unterbrach und nicht bis zum Verspeisen der Beute vollzogen wurde). Sein Buch ist im Internet frei erhältlich: 2083 A European Declaration of Independence, 2011.
Die auf Industrialisierung und Technisierung beruhende Marktwirtschaft als ein System der Wahren- und Geldverherrlichung, in dem die toten Sachen einen Kultstatus erlangen, führt konsequenterweise zur Versachlichung der Menschen, begünstigt nekrophile Entartung der Wahrnehmung, Verbreitung von sexuellen Perversionen und Gewaltexzessen. Waffenproduktion und Kriegstreiberei sowie innenstaatlicher Terror sind charakteristische Merkmale marktwirtschaftlich ausgerichteten Gesellschaften, weil jeder Krieg eine kannibalische Handlung darstellt. Nicht zufällig wählen Anhänger dieser Kulte entsprechende Symbole: Totenkopf (SSSkull&BonesGrufti- bzw. Gothic-Subkultur), Kruzifix (Katholizismus), Raubvögel (BRD, USA).
Die marktwirtschaftlichen Erzeugnisse sind Symbole archaischer Destruktivität; sie sind Werkzeuge, mit denen ihre Erzeuger sich selbst und die Umwelt um sich herum zerstören. Während besagte Wirkung bei einigen Dingen offensichtlich ist, so z.B. beim Essbesteck oder Bagger, ist sie bei anderen Gegenständen getarnt. Es sind aber immer gleiche Instrumente, mit deren Hilfe die Menschenfresser ihre Ziele erreichen. Wenn es um ein Fahrzeug geht, so kann man damit echte oder eingebildete Beute zielsicher verfolgen. Der Menschenfreund, der Hund, ist ein verlässlicher Gefährte eines Jägers. Diesen urzeitlichen Jäger erkennt man wieder in einem Staatsanwalt, der immer noch die Wach- und Jagdhunde bei sich hat, die Polizisten; zusammen jagen sie andere Menschen nach. Ein Internetbrowser heißt nicht zufällig „Safari“. Die flimmernden Bildschirme der Fernsehgeräte, in denen, wie in einem Backofen, viele Gestalten eingeschlossen sind, und überdurchschnittlich oft Schießereien und bewaffnete Konflikte gezeigt werden, reflektieren und repräsentieren Scheiterhaufen, Brandstätte und Feuerstellen urzeitlicher Kannibalen.  Die tödbringende Wirkung von Pestiziden, Beruhigungspillen und Manuskripten kann kaum jemand bestreiten außer ihren Produzenten und von ihnen gekauften Werbeagenturen und Medien. Aus allen diesen Fragmenten entsteht ein kannibalisches Gebilde: Eine Gesellschaft, in der die Gemeinschaft und der Gemeinsinn zerfallen sind, und in der die Hartz IV-Reformen stattfinden, die unausweichlich Erinnerungen an Genozide und totalitären Terror vergangener Epochen wecken. Im totalen System findet Kannibalismus seine vollständige Verwirklichung, die Machtausübung und das Einverleiben des Individuums erreichen ihre äußerste Form, werden zur totalen Macht.

Parasitismus ist eine sekulare Form des Kannibalismus. Der Mensch beginnt sein Leben als Parasit im Mutterleib, nach der Geburt bleibt er lange Zeit an ihrem Leib hängen: Zuerst als Säugling, später als heranwachsendes Kind. In ihrer psychogenetischen Entwicklung behaltem viele Menschen stereotypisches Verhalten ihres Lebensabschnitts, wann sie gezwungenerweise unselbständig und auf Hilfe ihrer Versorger angewiesen waren. Während sie älter werden, entdecken sie, daß sie weiterhin parasitieren und andere Menschen ausnutzen können, statt selbst zu arbeiten, um sich selbst und andere Menschen zu versorgen. Eine typische parasitische Karriere machte Angela Merkel. Parasitismus als gesellschaftliches Phänomen ist weit verbreitet; außer bereits erwähnten Justizparasiten, gibt es zahlreiche andere Bevölkerungsgruppen, die ihr Lebensunterhalt mit Täuschung und Betrug bestreiten, wobei sie sich selbst totsicher sind, daß sie eine gesellschaftlich sinnvolle und wertvolle Rolle spielen; dazu zählen Politiker, Kaufmänner- und Frauen der Finanzbranche, Berufssprortler, Verwaltungsbeamte, viele Ärzte, Künstler, Journalisten, Wissenschaftler u.v.m.
Quelle: Krimpedia.

Saubär


Встретились две свиньи: одна немецкая, а другая – из России, которая почему–то называет себя Медведев... Не правда ли: они прекрасно дополняют друг друга .... Идеальная пара. Подробности  здесь >>> и здесь >>>.

Прогрессирующее имущественное расслоение, которое, может быть, было менее рельефным в условиях экономического роста, на фоне кризиса приводит к открытым конфликтам между обеспеченными и бедными людьми. Во многих регионах мира возрождаются вполне, на мой взгляд, экстремистские учения о классовой борьбе, происходят уличные беспорядки и террористические акты, а кое-где идут и самые настоящие гражданские войны. 
Дмитрий Медведьев 9.09.2011 Ярославль.


Сегодня он объявил учение Маркса экстремистским. И, вероятно, все стремление к социальной справедливости тоже будет подпадать под 282-ю статью. Недавно он объявил, что история нашей страны насчитывает всего 20 лет. Его широко распространенные прозвища, которые даже я долго стеснялся повторять - "айфончик" и "твиттереныш". Даже в нашей стране человек такого уровня не может управлять обществом. Оно просто выключит телевизор. 
Михаил Делягин.


А может быть, он просто дурак? Тривиальный Иван-дурак, случайно оказавшийся Иван-царевичем? А мы стараемся обнаружить какие-то смыслы в его словах, которые он произносит исключительно для того, чтобы наслаждаться собственным голосом. Тро-ло-ло... 
Анатолий Баранов



Задача юриста Медведева, как и всякого адвоката мафии - пропагандистское прикрытие криминальной деятельности ОПГ при помощи пустопорожних разглагольствований насчет свободы и демократии, модернизации и инноваций.