Rot+Grün=Farbe der Scheiße

An Guntram Schneider  
Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW  
Fürstenwall 25  
40219 Düsseldorf
Lieber Minister,
Eine der wenigen denkwürdigen Begebenheiten in Schopenhauers ansonsten ereignisarmen Leben hatte damit zu tun, daß er Lärm nicht ausstehen könnte. Erzürnt vom Geschwätz einer Näherin vor seiner Wohnung warf Schopenhauer sie so heftig zu Boden, daß sie Verletzungen davontrug. Sie verklagte ihn, und er mußte ihr jedes Vierteljahr eine Rente zahlen, solange sie lebte. Als sie starb, schrieb er auf ihren Totenschein den lateinischen Satz: Obit anus, abit onus (Es stirbt die Alte, hinweggeht die Last). Zitat aus dem Buch von John Gray „Straw dogs. Thoughts on humans and other animals“, 2002 (dt.: Von Menschen und anderen Tieren. Abschied vom Humanismus). 
Wie soll ich handeln, wo ich von allen Seiten jahrelang am Tag und nachts von allen möglichen Lärmquellen belästigt und gequält werde? Ich habe bis jetzt niemandem geschlagen, obwohl ich in vielen Fällen ausreichende Gründe hatte, nicht nur zurückzuschlagen sondern auch zu töten bzw. nach der Todesstrafe für Übeltäter zu verlangen. Diese Frage: Was soll ich tun?, kommt mir wieder im Sinn anlässlich eines Schreibens des Oberstaatsanwalts Müller vom 6.05.2011 (Sta Essen 81 Js 913/11), in dem er mich grundlos beschuldigt, am 21.04.2011 einen Straftat begangen zu haben. Der Oberstaatsanwalt Müller (Tel. 02018032981 o. 2982) sowie seine Behörde (Zweigertstr. 56, 45130 Essen) sind kein unbeschriebenes Blatt für mich; gegen sie stellte ich mehrmals Strafanzeigen wegen Beteiligung an einer kriminellen Vereinigung, Nachstellung, Verleumdung, Beleidigung u.d.g. Sie haben sich damit nicht abgefunden, daß ihre grundlose Beschuldigungen kein Erfolg hatten und führten nicht zu meiner Verurteilung, und setzen ihr Rachzug fort, wie das aktuelle Schreiben, das wieder einmal Beleidigungen und Falschbehauptungen enthält, beweist. 
Der Mann, den ich beleidigt haben soll, ist gleichfalls kein unbeschriebenes Blatt. Wegen seines unverschämten Verhaltens haben wir 2 Beschwerden an die Hausverwaltung geschickt. Die Polizei,  bei der wegen nächtliche Ruhestörung angerufen wurde, verweigerte jegliche Einmischung. Mehrmals habe ich bei den Gerichten geklagt wegen Wohnungslosigkeit, so z.B. bei dem Sozialgericht Duisburg S 16 SO 19/08, gleichfalls ergebnislos. Diese Klage ist jetzt Bestandteil meiner Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, Verfahren 30995/09 (nachlesen können Sie darüber in meinem Buch Indictments, das 2010 veröffentlicht wurde, und im Internet frei erhältlich ist). 
Nochmals, was soll ich tun, wenn die Deutschen, die mich in eine unmenschliche Situation gebracht haben, von mir verlangen, daß ich die Tiere, die sich wie Tiere verhalten, als Menschen anerkenne? Wenn ich sogar jemandem als afrikanischer Affe bezeichne, ist das keine Beleidigung, was mir der Oberstaatsanwalt zu Last legen will, sondern eine korrekte Bezeichnung einer Tierart. Im Gegenteil, unterscheiden sich Menschen von übrigen Tieren nicht nur äußerlich, sonder auch durch Bewußtsein, Gewissen, menschliche Intelligenz. Der afrikanische Affe, den ich beleidigt haben soll, hat ein Bewußtsein - das Bewußsein eines aufgeblasenen Nichts. Die Anzeichen einer menschlichen Intelligenz kann man bei ihm gleichfalls nicht erkennen, sonst hätte er sich nicht auf eine Art und Weise benommen, wie in unseren Beschwerdenschreiben an die Hausverwaltung dargestellt ist. Wo hat er eine solche Ignoranz gelernt? Die Vorbilder waren offensichtlich seine Gastgeber. Zu seinem Zustand außerhalb des Menschseins hat die deutsche Politik ihren nicht unwesentlichen Beitrag geleistet, indem man ihm das Recht verweigerte, irgendein Studium zu absolvieren und die deutsche Sprache zu erlernen. Viel früher haben die Deutschen zusammen mit anderen euRAPEischen Völker bewirkt, daß sein Heimatland zu einem Alptraum wurde, weswegen er nach Deutschland flüchten mußte. Hier hat er seine neue Heimat nicht gefunden, sondern wurde andauernd diskriminiert, erniedrigt und polizeilicher Willkür ausgesetzt. 
Seit kurzem hat er eine neue Verwendung bei den deutschen Behörden gefunden: Sie haben beschlossen, ihn im Kampf gegen mich zu mißbrauchen. Die Drahtzieher dieses Vorhabens haben genauso viel Gewissen und Skrupel wie SS-Leute in der Hitler-Zeit. Die Zeiten haben sich aber nicht geändert, lediglich bekleidet jetzt Todesangela Merkel das Amt von Adolf Hitler. 
Weiterehin, beweist die dümmliche Beschuldigungsschreiben des Oberstaatsanwalts Müller seine eigene national-sozialistische Einstellung: Die Rassisten bewerten das Geschehen nur in Kategorien ihrer eigenen Weltvorstellungen: Alles erscheint ihnen rassistisch motiviert, außer ihren eigenen Motiven und Taten. Das erklärt auch, warum er in mir nur einen Kleinkriminellen und Rassisten sehen will, obwohl er selbst ein Faschist und Bandit ist.
Aufgrund dessen, was ich in meinem Schreiben darlegte, erwarte ich, daß sie unverzüglich nach Essen reisen, um ein Konflikt, der zu eskalieren droht, an Ort und Stelle beizulegen. Wenn Sie das nicht tun, werde ich gegen Sie sowie gegen Oberstaatsanwalt Müller strafrechtlich vorgehen wegen Schüren von Rassenhaß, Beleidigung, Belohnung und Billigung von Straftaten, Unterlassen der Diensthandlung, Beteiligung an einer kriminellen und terroristischen Vereinigung, sowie wegen verfassungsfeindliche Sabotage.
Dr. Andrej Poleev


P.S. Die Farbe der Scheiße entsteht bei Zusammenlegung von Grün und Rot sowie von Schwarz und Gelb.

Nichts Neues an der Heimatfront.

Die fünf Wirtschaftsfaschisten haben ein Bösachten erstellt, in dem sie die Einführung der Rente mit 68 Jahren fordern. Diese Forderung fand Zustimmung in Regierungskreisen. KZ-Arzt Philipp Rösler begrüßte das Bösachten des Sachverständigenrats. Todesangela Merkel fügte hinzu, alle in Europa müssen genauso arbeitsam und blöd sein wie sie selbst: Jeder muß solange am Arbeitsplatz bleiben, bis er umfällt, wie ein Soldat auf dem Schlachtfeld.

9 мая 1945 – День Победы Добра над Злом.

XXX ANIV. DE LA VICTORIA SOBRE EL FASCISMO
Почтовая марка, выпущенная на Кубе в 1975 году в ознаменование 30–летия победы над фашисткой Германией. На марке воспроизводится фотография Евгения Халдея, сделанная в момент водружения Знамени победы над Рейхстагом. Изменён лишь цвет знамени: из одноцветного он стал радужным.  Цветовой корректурой я хочу подчеркнуть единство участников боевых действий и сопротивления, выступивших единым фронтом против проявлений Зла. 
Историю можно трактовать по–разному. Несомненно однако, что в этой войне мы отстояли нашу Родину, как это произошло ранее в Отечественной войне 1812 года, в 1914–1917, и в 1918–1921 годах. Однако и до этого приходилось воевать с аналогичными целями: против шведских крестоносцев, против польских завоевателей и против татаро–монгольского нашествия.
В глобальном масштабе, целью войн в середине 20–го века был раздел мира на сферы влияния: Военные действия начались с раздела Польши и закончились разделом Европы. Однако утверждать, что войны велись между различными государствами и народами за территории, значит упустить суть явления и умолчать о главном, поскольку в таком утверждении отсутствовал бы главный мотив противостояния: борьба тоталитарных идеологий, каждая из которых претендовала на право быть абсолютно истинной и безальтернативной, за души людей. Помимо реальных боевых действий, сражения происходили в пространстве идей, представлений, памяти, чувств. Понятно, что данное противостояние после 1945 года не закончилось, а перешло в другую фазу. В конце 1980–х – начале 1990–х в СССР началась перестройка, ознаменовавшая крушение одной тоталитарной системы в пользу другой, процесс распространения которой называется глобализация. Поскольку симметрия противопостояния нарушилась, тандем Запад–Восток распался, противодействие тоталитарной идеологии Запада, называемой также капитализмом, рыночной экономикой, демократией, правовым государством, ослабло. Это связано также с тем. что инструменты, посредством которых тоталитарная идеология западного толка достигала своих целей, сохранились в качестве пережитка: NATO, WTO, Европейское сообщество и прочие. Весь этот исторический хлам болтается на теле человечества, препятствуя дальнейшему развитию и поглощая значительные ресурсы. Исходя из сказанного, для перехода общества в новый исторический период необходимо ликвидировать тоталитарную идеологию, чтобы избежатъ войн и катастроф, подобных тем, которые человечество пережило в прошедшем веке. 
В настоящее время происходит переосмысление данного процесса и преоценка всей исторической перспективы, освобождение от исторических и идеологических мифов. В этой перспективе, 9 мая 1945 года останется Днём Победы Добра над Злом, нашей общей победой.


Рекомендуемая литература для дополнительного чтения:

Der Tag, an dem Osama bin Laden starb.



Viele fragen sich: Wie könnte Osama bin Laden, der aus wohlhabender Familie stammt, und anscheinend eine elitäre Ausbildung bekam, zum Terroristen-Führer werden? Viele Faktoren spielten bei dieser Verwandlung eine größere oder mindere Rolle, eine Tatsache ist aber von besonderer Bedeutung: Osama war einer von 57 Kinder eines Saudi-Arabischen Bauunternehmers, dem gelungen ist, trotz ursprunglicher Armut und Ungebildetsein zum Multimillionär aufzusteigen. Daraus resultierte das übersteigerte Geltungsbedürfnis seines Sohnes, das auf die uns bekannte Weise realisiert wurde. Aus gleichem Grund betätigen sich auch andere Menschen kriminell, wenn sie sich in einer ähnlichen Situation befinden, so z.B. ein 25-jähriger Bombenleger aus Krefeld, der im März dieses Jahres einen Erpressungsversuch unternommen hat
Es fragt sich, wo waren die Ärzte, zu deren Aufgabe hingehörte, eine solche Kettenreaktion aufzuhalten? Das böse Treiben eines Fanatikers wäre uns erspart geblieben, hätten die Ärzte eine psychische Krankheit bei seinem Vater diagnostiziert, sobald er sein fünftes Kind zeugte und seine ersten 10 Millionen "verdiente".  57 Kinder zu zeugen ist aber nicht nur außerhalb jeder psychischen Norm, es ist kriminell. Kein Wunder, daß Osama bin Laden nicht nur zum Massenmörder geworden ist, sondern auch selbst Vater von 12 bis 24 Kinder! Höchste Zeit, dieser tierhaften Vermehrung weltweit ein Ende zu setzen.
Eine andere Geschichte, die von Dorian Gray, enthüllt uns das Geheimnis der Psychogenese eines jemenitischen Einwanderer-Sohn, der zum Massenmörder mutiert ist, sowie macht deutlich die Verhältnisse zwischen einem (Selbst-)Bildnis und seinem Schöpfer bzw. seinen Schöpfer. Der Krieg gegen Terror und Terroristen ist ein verzweifelter Versuch, die Selbst-Bildnisse der Hauptakteure des kalten Krieges zu beseitigen. Man hat doch selbst die Personen kreiert und die Bilder in die Welt gesetzt, von denen man jetzt distanzieren will. Niemand will in Saddam Hussein oder Osama bin Laden eigenes Spiegelbild anerkennen, alle verneinen jegliche Ähnlichkeit mit ihnen. Was tun? Es hilft nicht, die Schein- und Phantombilder zu bekämpfen; man muß sich selbst ändern, die gesellschaftliche Schizophrenie überwinden, und eine epidemische Verbreitung der Persönlichkeitsspaltung unter ärztliche Kontrolle stellen, um die Gefahr sozialen Explosionen zu mindern. 
Quelle: Krimipedia.